ZDFheute

UNHCR verteidigt Seehofer-Deal

Sie sind hier:

Seenotrettung im Mittelmeer - UNHCR verteidigt Seehofer-Deal

Datum:

Der Seehofer-Deal beinhaltet auch die Zusage, Deutschland könne ein Viertel der Migranten aufnehmen. Deswegen würden sich mehr Menschen auf den Weg machen, befürchten Kritiker. Das UNHCR widerspricht.

Seenotretter der SOS Mediterranee. Archivfoto
Seenotretter der SOS Mediterranee. Archivfoto
Quelle: Renata Brito/AP/dpa

Die zwischen Deutschland und weiteren EU-Staaten gefundene Einigung zur Seenotrettung führt nicht dazu, dass sich mehr Migranten auf den Weg nach Europa machen. Zu dieser Einschätzung kommt die UN-Flüchtlingsorganisation. Sie verweist auf die Zahl der Abfahrten von der Küste des Bürgerkriegslands Libyen.

Innenminister Horst Seehofer hatte sich mit seinen Kollegen aus Frankreich, Italien und Malta auf ein Verfahren verständigt. Danach sollten private Rettungsschiffe mit Migranten in Italien oder Malta anlegen dürfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.