Sie sind hier:

Sekunden nach dem Start - Blitz schlägt in Sojus-Rakete ein

Datum:

Russland will seit Jahren mit eigenen Satelliten dem US-Navigationssystem GPS Konkurrenz machen. Beim jüngsten Start einer Rakete mit einem Navigationssatelliten gab es Probleme.

Start einer Sojus-Rakete in Plessezk. Archivbild
Start einer Sojus-Rakete in Plessezk. Archivbild
Quelle: Uncredited/Roscosmos Space Agency Press Service/AP/dpa

Wenige Sekunden nach dem Start hat ein Blitz in eine russische Sojus-Rakete mit einem Navigationssatelliten an Bord eingeschlagen. Die Rakete flog vom Weltraumbahnhof im nordrussischen Plessezk in ein Gewitter hinein.

Die Technik sei nicht beschädigt worden, sagte der Leiter des Weltraumbahnhofs russischen Agenturen zufolge. Der Satellit hat demnach seine berechnete Umlaufbahn erreicht. Mit Glonass-Satelliten will Russland seit Jahren dem US-Navigationssystem GPS Konkurrenz machen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.