Sie sind hier:
Eilmeldung

Sensation im All - Forscher finden See auf dem Mars

Datum:

Schon lange suchen Forscher nach flüssigem Wasser auf dem Mars. Jetzt meldet ein italiensches Team gleich einen ganzen See. Könnte es dort Leben geben?

Computergrafik zeigt das Ebenengebiet des südlichen Marspols.
Computergrafik zeigt das Ebenengebiet des südlichen Marspols. Quelle: USGS Astrogeology Science Center, Arizona State University, ESA, INA/dpa

Forscher haben nach eigenen Angaben erstmals einen See aus flüssigem Wasser auf dem Mars gefunden. Der rund 20 Kilometer breite See liegt demnach rund 1,5 Kilometer unter dem Eis des Mars-Südpols. Das berichtet ein Team vom italienischen Nationalen Institut für Astrophysik im US-Fachblatt "Science".

Flüssiges Wasser ist eine Grundvoraussetzung für Leben. Anzeichen für Leben lassen sich aus den Radarbeobachtungen der europäischen Raumfahrtagentur ESA allerdings nicht ablesen.

Auf dem Mars wurde erstmals ein See aus flüssigem Wasser gefunden. Er liegt rund 1,5 Kilometer unter dem Eis des Mars-Südpols und könnte ein Hinweis auf Leben sein.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.