Sie sind hier:

Sicherheit im Straßenverkehr - GroKo will Unfallgefahren senken

Datum:

Im vergangenen Jahr starben rund 3.100 Menschen auf deutschen Straßen. Ein Tiefstand und doch zu viele, sagen Union und SPD. Sie wollen gegensteuern.

Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer.
Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer.
Quelle: Daniel Naupold/dpa

Union und SPD wollen in einer neuen Großen Koalition Unfallrisiken auf deutschen Straßen verringern und setzen dafür auch auf mehr technische Assistenzsysteme. "Mit klaren Vorschriften und mit Hilfe der Polizei und neuer Technik wollen wir erreichen, dass die Zahl tödlicher Unfälle weiter sinkt", sagt SPD-Fraktionsvize Sören Bartol.

Laut Koalitionsvertrag sollen unter anderem Abbiege-Assistenten für Lkw vorgeschrieben werden. Grundlegend überprüft werden soll auch der Bußgeld-Katalog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.