Neu mit ZDF-Login:

Ab jetzt können Sie mit Ihrem ZDF-Login alle Videos der Mediathek beginnen und später geräteübergreifend fortsetzen.

Sie sind hier:

Harry und Meghan - Sieben Fakten zur royalen Hochzeit

Datum:

In Windsor laufen bereits die Proben: Prinz Harry und Meghan Markle heiraten am Samstag. Hier der genaue Zeitplan und alles, was Sie über die royale Hochzeit wissen müssen.

Die letzten Vorbereitungen für die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle laufen auf Hochtouren. In Kürze geben sie sich das Jawort in Windsor.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Meghans Vater kommt nicht zur Hochzeit

Das bestätigte Meghan Markle in einer Stellungnahme. Ihr Vater habe ihr immer am Herzen gelegen und sie hoffe, "dass ihm der Raum gegeben werden kann, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren", teilte Markle mit. Im Vorfeld war lange unklar, ob Thomas Markle zur Trauung erscheint. Ursprünglich waren für Markle und seine Ex-Frau Doria Ragland, Meghans Mutter, bei der Trauung wichtige Rollen eingeplant. Der Vater sollte Meghan zum Altar begleiten, ihre Mutter mit ihr zur Kapelle fahren. Als Grund für die Absage werden gesundheitliche Probleme aufgeführt. Laut TMZ habe Markle vor wenigen Tagen einen Herzinfarkt erlitten und leide auch durch den emotionalen Wirbel erneut an Schmerzen. Thronfolger Prinz Charles wird Meghan Markle nun zum Altar führen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das frisch verheiratete Paar zieht zu William und Kate

Kensington Palace
Kensington Palace Quelle: picture alliance / robertharding

Nach ihrer Hochzeit werden Harry und Meghan in den Kensington Palast ziehen. Dort werden sie in "Wohnung 1" leben, direkt neben Prinz William und Herzogin Kate. Harry und William verbinden mit dem Kensington Palace glückliche Kindheitsjahre. In den 80er Jahren lebten sie hier mit ihren Eltern Prinz Charles und Diana in den zusammengelegten Wohnungen 8 und 9. Der Palast beherbergt neben weiteren Familienmitgliedern der britischen Königsfamilie auch rund 40 Bedienstete.

Die Adelstitel sind noch unklar

Sollte die Queen ihren Enkel Harry zum Duke (Herzog) von Sussex machen, wird Meghan höchstwahrscheinlich die Herzogin von Sussex. Noch ist aber nicht klar, ob dies wirklich Harrys Titel wird. Zur Auswahl stehen laut "The Telegraph" noch die Herzogtümer Clarence, Connaught, Windsor, Albany und Cumberland and Teviotale.

Das Problem mit diesen Titeln ist jedoch, dass die meisten vorherigen Titelträger ein unheilvolles Schicksal erlitten. Ein Duke of Clarence wurde 1478 wegen Verrats hingerichtet - der Legende zufolge wurde er in einem Fass mit Wein ertränkt. Den Titel Duke of Windsor trug der Onkel der Queen, König Edward VIII.. Er hatte 1936 abgedankt, um eine Beziehung mit der US-Schauspielerin Wallis Simpson 1936 führen zu können. Später geriet er wegen seiner Sympathien zu Nazi-Deutschland in Verruf.

Meghan musste zum Royal-Crashkurs

Vor der Hochzeit musste Meghan noch die königlichen Benimmregeln erlernen. Das geschah in einer Art Crashkurs in Kombination mit praktischen Übungen. Dazu gehörte auch die Einführung in die anglikanische Kirche. Im März wurde Meghan getauft und gefirmt. Der Erzbischof von Canterbury wird die Trauung durchführen können, obwohl Meghan schon einmal verheiratet war. Die Hochzeit mit Markles erstem Mann Trevor Engelson war nicht kirchlich, daher gibt es keine Einwände.

Der Brautstrauß wird an einem Denkmal abgelegt

Blume - Brautmyrte
Blume - Brautmyrte Quelle: imago/blickwinkel

Laut königlicher Tradition wird Meghans Brautstrauß wohl wieder am "Grabmal des unbekannten Soldaten" in Westminster Abbey abgelegt. Auch Herzogin Kate hatte bei ihrer Hochzeit mit Prinz William 2011 ihren Strauß am "Grabmal des unbekannten Soldaten" gelassen. Das Grabmal ist ein symbolisches Denkmal für die gefallenen Soldaten der britischen Streitkräfte.

Teil der Brautstrauß-Tradition ist auch, dass der Bund einen Myrtezweig enthält. Dieser stammt traditionell von einem Busch, den Queen Victoria 1845 auf der Isle of Wight pflanzen ließ. Myrte gilt als Symbol der Ehe und Liebe.

Obdachlose in Windsor werden vertrieben

Für Furore sorgt der Umgang der Regierung mit den Obdachlosen in Windsor. Während sich Meghan und Harry statt Hochzeitsgeschenken lieber Spenden wünschen, versuchen die Behörden, Obdachlose vor der Hochzeit aus der Stadt zu vertreiben. Auf der Liste der sieben vom Brautpaar ausgewählten Organisationen ist auch ein Projekt für auf der Straße lebende Menschen. Der konservative Kommunalpolitiker Simon Dudley hatte gefordert, alle Obdachlosen aus Windsor zu verbannen. Sie würden die Stadt in einem "unvorteilhaften Licht" darstellen. Proteste kurz vor der Hochzeit werden nicht ausgeschlossen.

Meghan modernisiert die Windsors

"Hier kommt keine Prinzessin, sondern eine selbstbewusste Frau mit einer Geschichte, wie sie viele Menschen erleben." So beschreibt Alexander von Schönburg, adliger Journalist, die Braut. Sie ist die Tochter einer schwarzen Yogalehrerin, die in prekären Verhältnissen aufwuchs. Zwar verbrachte sie auch Zeit bei ihrem Vater Thomas in Hollywood, doch ihr Verhältnis zur Mutter ist deutlich besser. Meghan hat zwei Halbgeschwister, Thomas Markle Jr. und Samantha Grant. Zu beiden hat sie kein gutes Verhältnis. Thomas warnte Prinz Harry in einem öffentlichen Brief sogar davor, Meghan zu heiraten. Samantha kündigte zuletzt ein Enthüllungsbuch über Meghan an.

"Ihre Familie ist zerstritten und trotzdem hat sie es geschafft", sagt von Schönburg. Für die britische Monarchie bedeutet die Heirat einen deutlichen Schritt Richtung Modernisierung. Meghan wird das erste Mitglied des britischen Königshauses mit afrikanischen Wurzeln sein. Laut von Schönburg hätte es für die Windsors gar nicht besser kommen können: "Wenn sich das Königshaus jemand backen müsste, um seine Modernität zu beweisen, müsste sie so aussehen wie Meghan Markle."

Der Zeitplan zur Hochzeit - nach Ortszeit

Mit Material von afp, ap, dpa und kna.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ansicht aller Plattformen mit den dazugehörigen Geräten

Mit Ihrem ZDF-Login können Sie alle Videos der Mediathek beginnen und später nahtlos fortsetzen.

Screenshot von Mein ZDF

Eingeloggt, finden Sie Ihre Videos zum Weiterschauen auf der Startseite und in Ihrem "Mein ZDF"-Bereich.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Starten Sie die Videos ganz einfach an der Stelle, an der Sie zuletzt aufgehört haben zu schauen oder starten Sie mit einem Klick noch einmal von vorne.

Screenshot von der Startseite zdf.de

Haben Sie bereits einen "Mein ZDF"-Login, dann können Sie die Funktion direkt nutzen. Wenn nicht, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.