Sie sind hier:

Siemens-Chef zu Chemnitz - Vorfälle "schaden" Deutschland

Datum:

Joe Kaeser macht sich Sorgen um das deutsche Image nach den Vorfällen in Chemnitz. Der Siemens-Chef befürchtet zudem Auswirkungen im Wettbewerb um Fachkräfte.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG.
Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser sieht durch die Vorfälle in Chemnitz das Ansehen Deutschlands in der Welt beschädigt. "Wir exportieren in Deutschland nicht nur Produkte, sondern auch Werte", sagte Kaeser den Zeitungen des Redaktionsnetzwerkes Deutschland.

"Vorfälle wie die in Chemnitz schaden dem deutschen Ansehen in der Welt." Der Konzernchef fürchtet auch direkte Auswirkungen für Siemens im Wettbewerb um Fachkräfte. Dies sei "ein Thema, das man ernst nehmen muss", sagte Kaeser dem RND.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.