Sie sind hier:

Siemens-Tochter - Start für Healthineers-Börsengang

Datum:

Siemens will einen Minderheitsanteil an der Medizintechniktochter Healthineers abgeben. Der Münchner Konzern hofft auf Milliardeneinnahmen.

Siemens-Konzernzentrale in München. Archivbild
Siemens-Konzernzentrale in München. Archivbild Quelle: Matthias Balk/dpa

Siemens hat den Startschuss für den Börsengang seiner Medizintechniktochter Healthineers gegeben. Das Unternehmen veröffentlichte die sogenannte "Intention to Float". Damit wird die feste Absicht kundgetan, Anteile an die Börse zu bringen.

Siemens will einen bedeutenden Minderheitsanteil abgeben. Mit erwarteten Einnahmen von mehreren Milliarden Euro wäre der Börsengang einer der größten der vergangenen Jahre. Analysten trauen Healthineers einen Marktwert von bis zu 40 Milliarden Euro zu.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.