Sie sind hier:

Signale beim G7-Gipfel - Iran stellt Europäern Bedingungen

Datum:

Auf dem G7-Gipfel ist Bewegung im Iran-Konflikt aufgekommen. Der Staat im Nahen Osten ist bereit, das Atomabkommen einzuhalten. Doch er stellt auch Forderungen.

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Archivbild
Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Archivbild
Quelle: Markku Ulander/Lehtikuva/AP/dpa

Nach den Entspannungssignalen beim G7-Gipfel in Biarritz hat der Iran den Europäern eine klare Bedingung für die Einhaltung des Atomabkommens gestellt. "Wir wollen nur in der Lage sein, Öl zu verkaufen und unser Geld zu bekommen", sagte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Die Öl-Exporte werden derzeit durch die US-Sanktionen blockiert. Sarif rief die am Atomabkommen beteiligten Europäer auf, sich nicht davon einschüchtern zu lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.