Sie sind hier:

Silvester-Amokfahrt - Beschuldigter: Wollte nicht bewusst töten

Datum:

Der Beschuldigte im Prozess um die Amokfahrt an Silvester im Ruhrgebiet hat vor Gericht angegeben, nicht bewusst habe töten zu wollen. Er gestand die Tat aber.

Der Angeklagte mit einem Briefumschlag vor dem Gesicht.
Der Angeklagte mit einem Briefumschlag vor dem Gesicht.
Quelle: Marcel Kusch/dpa

Im Prozess um die Amokfahrt in der vergangenen Silvesternacht im Ruhrgebiet hat der 50 Jahre alte Beschuldigte eingeräumt, mit seinem Auto auf Menschengruppen zugefahren zu sein. Er habe jedoch nicht bewusst Passanten töten wollen, sagte er vor dem Essener Landgericht.

Auch das von der Staatsanwaltschaft angenommene fremdenfeindliche Motiv stritt der Mann ab. Bei der Amokfahrt in Bottrop und Essen waren mindestens 14 Personen verletzt worden, die meisten haben einen Migrationshintergrund.

Eine Frau schwebte sogar in akuter Lebensgefahr, nachdem sie zweimal vom Auto des Esseners überrollt worden war und dabei einen Riss einer Beinschlagader erlitten hatte. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte zur Tatzeit aufgrund einer paranoiden Schizophrenie schuldunfähig war. In dem Prozess geht es deshalb nicht um eine Bestrafung wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung, sondern um die Frage, ob der Essener unbefristet in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden muss.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.