Sie sind hier:

Nach Putsch in Simbabwe - Mugabe tritt nicht zurück

Datum:

Formal ist Robert Mugabe noch Präsident von Simbabwe. Seine Demission ist aber in vollem Gange. Jetzt hat er Fehler eingeräumt.

Robert Mugabe spricht zur Nation.
Robert Mugabe spricht zur Nation. Quelle: AP/dpa

Simbabwes Präsident Robert Mugabe hat in einer Rede an die Nation Probleme in dem verarmten Land eingeräumt, aber nicht wie erwartet seinen Rücktritt angekündigt. Er verstehe, dass die schlechte wirtschaftliche Lage und Kämpfe in der Regierungspartei Zanu-PF viele frustriert hätten, sagte der 93-Jährige im staatlichen Fernsehen ZBC.

Mugabe, seit fast vier Jahrzehnten an der Macht, steht nach einem Militärputsch unter Hausarrest. Die Regierungspartei wählte ihn als Vorsitzenden ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.