Sie sind hier:

Situation in der Sahel-Zone - Senegals Präsident bei Merkel

Datum:

In den Bemühungen um eine Friedenslösung für Libyen hat Deutschland eine Vermittlerrolle eingenommen. Doch nicht nur die direkten Nachbarstaaten sind von Libyens Krise betroffen.

Senegals Präsident Macky Sall und Angela Merkel. Archivbild
Senegals Präsident Macky Sall und Angela Merkel. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt heute Senegals Präsidenten Macky Sall im Kanzleramt in Berlin. Bei den Gesprächen soll es nach Angaben einer Regierungssprecherin um die Situation in der Sahel-Zone, die Lage in Libyen sowie um wirtschaftspolitische Themen gehen. Senegal liegt an der Grenze zur Sahel-Zone, die seit Jahren von dschihadistischer Gewalt erschüttert wird.

Die Regierungen der Sahel-Staaten befürchten ein mögliches Überschwappen der Instabilität aus dem Bürgerkriegsland Libyen auf ihre Länder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.