Sie sind hier:

Skandal um Cambridge Analytica - Facebook sieht sich als Opfer

Datum:

Der Datenskandal um Cambridge Analytica zieht Kreise, doch im Zentrum steht zunächst weiterhin Facebook. Man sei hintergangen worden, heißt es dort.

Facebook und Instagram
Facebook und Instagram Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Im Datenskandal um die britische Analysefirma Cambridge Analytica sieht sich Facebook selbst als Betrogenen. "Das gesamte Unternehmen ist entsetzt darüber, dass wir hintergangen wurden", heißt es in einer Mitteilung.

Die umstrittene Datenanalyse-Firma soll Zugriff auf Facebook-Daten von bis zu 50 Millionen Menschen gehabt haben. Nach Angaben ihres inzwischen suspendierten Chefs Alexander Nix soll sie einen Großteil des Wahlkampfs für US-Präsident Donald Trump bestritten haben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.