Sie sind hier:

Skandal um Nutzerdaten - Facebook künftig ohne Datenhändler

Datum:

Facebook steht im Daten-Skandal mächtig unter Druck. Nun reagiert der Konzern und stellt seine Verbindungen auf den Prüfstand.

Facebook will die Zusammenarbeit mit Datenhändlern beenden.
Facebook will die Zusammenarbeit mit Datenhändlern beenden. Quelle: Oliver Berg/dpa

Nach dem Daten-Skandal will Facebook seine Zusammenarbeit mit mehreren großen Datenhändlern beenden. Dies solle dabei helfen, den Datenschutz der Nutzer auf Facebook zu verbessern, teilte der Konzern mit. Unter anderem werde die Zusammenarbeit mit den Firmen WPP, Experian, Transunion und Acxiom beendet.

Facebook hatte sich zuletzt wiederholt dafür entschuldigt, dass die Analysefirma Cambridge Analytica Daten von 50 Millionen Facebook-Nutzern auf mutmaßlich unlautere Art eingesetzt hat.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.