Sie sind hier:

Skispringen - Würth erleidet Kreuzbandriss

Datum:

Skispringerin Svenja Würth fällt nach ihrem Sturz am Samstag für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang aus.

Svenja Würth
Am Dienstag wurde bei Skispringerin Svenja Würth in München ein Kreuzbandriss und ein Meniskusschaden im linken Knie diagnostiziert. Quelle: dpa

Der Deutsche Skiverband muss den vierten Ausfall eines potenziellen Medaillenkandidaten für die Olympischen Winterspiele im Februar in Pyeongchang verkraften. Am Dienstag wurde bei Skispringerin Svenja Würth in München ein Kreuzbandriss und ein Meniskusschaden im linken Knie diagnostiziert. Die 24-jährige Mixed-Weltmeisterin war am Samstag beim Heimweltcup in Hinterzarten schwer gestürzt.

Vor Würth hatten sich bereits Skispringer Severin Freund sowie die Alpinen Felix Neureuther und Stefan Luitz Kreuzbandverletzungen zugezogen und fehlen in Südkorea.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.