ZDFheute

Weihnachtslabor: So feiern wir Weihnachten

Sie sind hier:

Schöne, persönliche Bescherung - Weihnachtslabor: So feiern wir Weihnachten

Datum:

Vier Kerzen brennen und dann steht das Christkind vor der Tür. Oder doch der Weihnachtsmann? Die Bundeswehr-Uni hat erforscht, was für die meisten zum Fest gehört und was nicht.

Archiv: Familie sitzt vor einem Kamin an Weihnachten, aufgenommen am 15.12.2016
Rund die Hälfte feiert Weihnachten, wie diese Familie, mit einem echten Weihnachtsbaum.
Quelle: Panthermedia

Das Forscherteam Katrin Brunner und Philipp Rauschnabel von der Bundesuniversität München haben Weihnachten wissenschaftlich analysiert. Dafür befragten sie 1.000 Personen nach ihren Vorlieben und Traditionen. So viel vorweg: Wenn der Weihnachtsmann bei Ihnen die Geschenke unter einen echten Tannenbaum legt, den Sie am 20. Dezember gekauft haben und dazu 'Driving Home For Christmas' erklingt, dann feiern Sie wohl ein durchschnittliches Weihnachtsfest.

Christkind oder Weihnachtsmann - Wer bringt die Geschenke?

Im Norden und Osten dominiert mit über 80 Prozent der Weihnachtsmann, im Westen und Süden regiert mit Werten von über 60 Prozent das Christkind.

Geschenke mit Wertschätzung liegen voll im Trend

Echte Freude entsteht dann, wenn Menschen wissen, dass sich der Schenker viele Gedanken macht.
Philipp Rauschnabel, Professor an der Bundeswehruniversität

Obwohl vielen der Stress mit den Weihnachtsgeschenken gar nicht gefällt, geben sich einige trotzdem dem bedingungslosen Konsumrausch hin. Das lohnt nicht - sagt Rauschnabel. "Echte Freude entsteht dann, wenn Menschen wissen, dass sich der Schenker viele Gedanken macht." Der Geldwert oder der Alltagsnutzen des Geschenks seien "zweitrangig". Großeltern sollten ihre Geschenkideen für die Enkel am besten rechtzeitig mit den Eltern absprechen und sich an die Absprechung halten, sonst ist Ärger vorprogrammiert.

Zitate: Weihnachtsgeschenke.
Was war das schönste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?
Quelle: ZDF

O Tannenbaum – woraus und wann sind deine Blätter?

Echte Tanne oder Plastikbaum? Alle Jahre wieder streiten Familien über die Frage, welcher Baum der richtige ist. Die Weihnachtsstudie zeigt: Rund die Hälfte feiert unter einem echten Baum und der wird am 20. Dezember gekauft. Knapp jeder Fünfte verbringt den Heilig Abend unter einer Kunsttanne. 31 Prozent verzichten ganz auf einen Weihnachtsbaum.

Bei den künstlichen Bäumen gibt es regionale Unterschiede: Im Osten (23,5 Prozent) ist die Plastiktanne etwas beliebter als im Westen (21,3 Prozent) und im Süden (16,2 Prozent). Am traditionellsten feiern die Norddeutschen: 59,7 Prozent mit einem echten Baum und 9,9 Prozent mit einem künstlichen.

Vor allem junge Menschen möchten in den Weihnachtsgottesdienst

Über alle Generationen hinweg gehört für etwa jeden Fünften ein Gottesdienst zu Weihnachten dazu. Mehr als die Hälfte (60,5 Prozent) wissen jetzt schon, dass sie nicht in die Kirche wollen. "Entgegen unserer Erwartungen sind es nicht die älteren Menschen. Bei der Generation Z sind es knapp 31 Prozent, bei den Boomers nur 21,6 Prozent", so Katrin Brunner.

 Archiv: Weihnachtsgottesdienst, aufgenommen am 24.12.2016  in Hannover
Weihnachtsgottesdienst (Archivfoto)
Quelle: dpa

Frauen im Stress, Männer gelassen

Archiv: Menschenmenge bei Weihnachtseinkäufen im Einkaufszentrums "Allee Center" am 19.12.2009
Für viele ist die Weihnachtszeit alles andere als besinnlich. (Archivfoto)
Quelle: dpa

Frauen legen eher einen großen Wert auf ein perfektes Weihnachten. Ihre Sorgen: Es könnte nicht sauber und aufgeräumt sein, Erwartungen unerfüllt bleiben oder kein perfektes Essen geben. Das bereitet Stress, insbesondere bei jungen Menschen. Verpflichtungen bei der Arbeit und begrenzte Ladenöffnungszeiten werden als zusätzliche Belastung wahrgenommen. Männer sehen alles etwas entspannter. Sie lassen sich maximal durch Weihnachtskarten oder aufgedrehte Kinder stressen.

"Last Christmas" ist wissenschaftlich bewiesen maximal nervig

Ob im Radio oder beim Einkaufen: In der Weihnachtszeit laufen einige Lieder rauf und runter. Die Befragten sollten auf einer Skala von "sehr nervig" bis "gefällt mir sehr gut" antworten. Keine Überraschung: "Last Christmas" von Wham! ist das polarisierendste Weihnachtslied. Auffällig: Im Osten ist der Klassiker beliebt wie sonst nirgendwo. 54,4 Prozent bewerten das Lied positiv. Beliebt ist dagegen 'Driving Home for Christmas'. Mehr als die Hälfte (51,9 Prozent) finden es (sehr) gut.

Die Weihnachtsgeschichte vom Sofa aus erleben?

Immer mehr Menschen nutzen Augmented Reality, also die Überlagerung digitaler Inhalte in das Blickfeld des Benutzers, um die Realität mit virtuellem Content anzureichern. Ganz nach dem Prinzip von Pokémon Go. Mehr als die Hälfte (54,3 Prozent) der Deutschen kann sich vorstellen, virtuelle Angebote ins Weihnachtsfest zu integrieren. Bei den jungen Menschen sogar 77,5 Prozent. Besonders beliebt ist die Idee, die Weihnachtsgeschichte zu Hause zu erleben oder Weihnachtsbäume zu planen.


Weihnachten

Verbraucher -
Gut vorbereitet für die Weihnachtstage
 

Tannenbaum-Kauf, Weihnachsmarkt-Besuche und Geschenke-Tipps: Finden Sie hier jede Menge nützliche Tipps rund um die Vorbereitungen für ein gelungenes Fest!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.