Sie sind hier:

Söder zu GroKo-Neuauflage - CSU bleibt bei Zuwanderung hart

Datum:

Zuwanderung und Asyl sind zwei elementare Themen bei den Verhandlungen zu einer erneuten Großen Koalition. Die CSU beharrt aber weiter auf ihrem Standpunkt.

Markus Söder (CSU) ist Bayerns designierter Ministerpräsident.
Markus Söder (CSU) ist Bayerns designierter Ministerpräsident. Quelle: Nicolas Armer/dpa

Bayerns designierter Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will bei einer GroKo eine "Renaissance" der Schutzfunktion des Staates. Dabei sei eine Begrenzung der Zuwanderung "essentiell", bekräftigte er im Deutschlandfunk. Richtung SPD sagte er, viele ihrer Wähler seien bei der Zuwanderungsfrage anderer Meinung als Teile der Parteispitze.

Die "Schutzfunktion" des Staates könne eine GroKo-Überschrift sein. "Schutzfunktion im Sinne von Sicherheit bei Grenzschutz, bei Asyl, bei Zuwanderung."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.