Sie sind hier:

Sogenannte Kindertransporte - Gedenkfeier mit Prinz Charles

Datum:

Rund 10.000 Minderjährige gelangten durch die sogenannten Kindertransporte ins Vereinigte Königreich. Sie flohen vor der Verfolgung durch das Nazi-Regime.

Prinz Charles bei dem Gedenken an sogenannte Kindertransporte.
Prinz Charles bei dem Gedenken an sogenannte Kindertransporte.
Quelle: John Stillwell/PA Wire/dpa

Prinz Charles hat sich in London mit Frauen und Männern getroffen, die vor 80 Jahren durch sogenannte Kindertransporte vor den Nazis gerettet wurden. Insgesamt sind rund 10.000 überwiegend jüdische Mädchen und Jungen unter anderem aus Deutschland, Österreich und Polen geflohen. Die Kinder reisten damals mit Zügen und Schiffen nach Großbritannien.

Die Rettungsaktion wurde nach den gewalttätigen Übergriffen auf Juden während der Pogrome im November 1938 ins Leben gerufen.

Doku | ZDF-History - Rettung der Zehntausend - Die Kindertransporte

Ihre Eltern blieben zurück, doch sie wurden gerettet: 10 000 jüdische Kinder entkamen vor Kriegsbeginn aus Deutschland nach England und entgingen so dem Holocaust.

Videolänge:
44 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.