Sie sind hier:

Schweizer Sommermärchen-Prozess - Zwanziger, Niersbach und Co. erscheinen nicht

Datum:

Der erste Tag im Prozess um den WM-Skandal in der Schweiz ist schnell wieder beendet. Die drei deutschen Angeklagten fehlen. Die Richterin vertagt die Verhandlung.

Theo Zwanziger, ehemaliger Präsident des DFB. Archivbild
Theo Zwanziger, ehemaliger Präsident des DFB. Archivbild
Quelle: Boris Roessler/dpa

Der erste Verhandlungstag im Schweizer Sommermärchen-Prozess dauerte nur wenige Minuten. Richterin Sylvia Frei vertagte den Prozess um dubiose Millionenzahlungen im Zuge der deutschen WM-Kandidatur 2006 vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona in Abwesenheit der drei deutschen Beschuldigten auf Mittwoch.

Die angeklagten Ex-DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach sowie Ex-Generalsekretär Horst R. Schmidt hatten aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Richterin Frei bewertete das Fehlen als "unentschuldigt".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.