Sie sind hier:

Sondergipfel in Brüssel - Schärfere EU-Asylpolitik geplant

Datum:

Die Flüchtlingskrise beschäftigt die EU weiterhin. Beim Sondergipfel am Sonntag sollen nun neue Regeln für Asylbewerber aufgestellt werden.

Eine Aufenthaltsgestattung in den Händen eines Flüchtlings.
Die EU will verhindern, dass Asylbewerber zwischen den EU-Staaten reisen. Quelle: Arne Dedert/dpa

Beim Brüsseler Sondergipfel zur Asylpolitik am Sonntag soll ein schärferes Vorgehen gegen Asylbewerber beschlossen werden, die zwischen den EU-Staaten weiterreisen.

Asylbewerber sollen verpflichtet werden, in dem EU-Land zu bleiben, in dem ihr Antrag gestellt wurde. Das heißt es in dem Entwurf der Abschlusserklärung, welcher der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. Ziel des Treffens am Sonntag sei es, "an europäischen Lösungen zu arbeiten", betonte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.