Sie sind hier:

Sondierungsgespräche in Berlin - Schulz will aktive Europapolitik

Datum:

Der SPD-Chef Schulz erwartet von einer neuen Regierung eine aktivere Rolle in der Europäischen Union. Deutschland solle zum "Motor der Europapolitik" werden.

Schulz will eine aktive Europapolitik von einer neuen Regierung.
Schulz will eine aktive Europapolitik von einer neuen Regierung. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

SPD-Chef Martin Schulz verlangt von einer möglichen neuen Bundesregierung mit CDU und CSU eine aktive und gestaltende Rolle in der Europäischen Union. Er erhoffe sich dazu in den Sondierungen Ergebnisse, die Deutschland "wieder zum Motor der Europapolitik" machen, sagte Schulz in Berlin.

Am zweiten Tag der Sondierungen wurde über Europa beraten. Dies sei "ganz sicher eines der ganz großen Themen einer wie auch immer gearteten zukünftigen Bundesregierung", sagte Schulz.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.