Sie sind hier:

Sorben in der Lausitz - Osterreiter trotzen Wind und Kälte

Datum:

Die Osterbotschaft wird in der katholischen Lausitz traditionell vom Pferderücken aus verkündet. Die sorbischen Osterreiter-Prozessionen locken auch Touristen.

Sorbische Osterreiter in  Panschwitz-Kuckau.
Sorbische Osterreiter in Panschwitz-Kuckau. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Bei windiger und kalter Witterung sind in der Lausitz wieder die Osterreiter unterwegs gewesen. Sie verkünden vom Pferderücken aus die Osterbotschaft. Die Tradition geht wohl auf einen Brauch aus vorchristlicher Zeit zurück.

In Sachsen fanden sich viele Zuschauer im Kloster in Panschwitz-Kuckau und in Bautzen. In Brandenburg zogen wendische Osterreiter durch mehrere Spreewaldorte. Die Sorben und Wenden haben slawische Wurzeln. Heute siedeln sie nur noch in Brandenburg und Sachsen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.