Sie sind hier:

Sorgen vor der Landtagswahl - CSU debattiert Anti-AfD-Kampagne

Datum:

Die CSU fürchtet bei der Landtagswahl 2018 um ihre absolute Mehrheit - auch wegen der Erfolge der AfD. Nun rätselt sie, wie die AfD zu bekämpfen ist.

Stephan Mayer will die AfD nicht durch eine Kampagne aufwerten.
Stephan Mayer will die AfD nicht durch eine Kampagne aufwerten. Quelle: Karlheinz Schindler/dpa-Zentralbild/dpa

Die CSU-Vorstände Stephan Mayer und Hans Michelbach wollen im Wahlkampf zur Landtagswahl 2018 keine Kampagne gegen die AfD fahren. Eine solche Aktion würde die AfD nur unnötig aufwerten, sagte Mayer dem "Handelsblatt". Davon halte er überhaupt nichts.

Michelbach wies ebenfalls im "Handelsblatt" darauf hin, dass die CSU bei der Bundestagswahl nicht nur Stimmen an die AfD verloren habe. "Deshalb wäre es falsch, sich nur auf diese Partei und ihre Wähler zu konzentrieren", sagte er.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.