Sie sind hier:

SOS-Kinderdörfer fordern von USA - Kinder in Abschiebehaft freilassen

Datum:

Mehrere Kinder sind den den USA bereits in Abschiebehaft gestorben. Anlässlich des morgigen Weltflüchtlingstags machen die SOS-Kinderdörfer dem Land schwere Vorwürfe.

Stacheldraht umzäunt ein US-Gefängnis. Symbolbild
Stacheldraht umzäunt ein US-Gefängnis. Symbolbild
Quelle: Sean Rayford/AP/dpa

Die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer hat von den USA eine sofortige Freilassung von Kindern in Abschiebehaft gefordert. Unter Verweis auf sechs Todesfälle von Kindern in US-Gewahrsam seit September 2018 warf die Organisation den USA "systematische, strukturelle Gewalt gegen Kinder" vor.

"Es ist eine Schande", so der Leiter der SOS-Kinderdörfer in Mexiko, Dirk Glas. Man habe es mit einer Praxis zu tun, die internationalen Vereinbarungen widerspreche und Kinder ihrer elementaren Rechte beraube.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.