Sie sind hier:

Spahn zu Arztterminen - Mehr Geld für offene Sprechstunden

Datum:

Wer ohne Termin zum Arzt muss hat oft schlechte Karten. Dafür bieten zu wenig Ärzte offene Sprechstunden an. Doch das will Gesundheitsminister Spahn ändern.

Jens Spahn (CDU) will zusätzliche Sprechstunden besser vergüten.
Jens Spahn (CDU) will zusätzliche Sprechstunden besser vergüten.
Quelle: Carsten Koall/dpa

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellt Ärzten, die zusätzliche Sprechstunden ohne Termin anbieten, mehr Geld in Aussicht. "Ärzte, die helfen, die Versorgung zu verbessern, sollen höher und außerhalb des Budgets vergütet werden", kündigte er in einem Interview des "Deutschen Ärzteblatts" an.

Die zusätzliche Vergütung solle gezahlt werden, wenn Arztgruppen wie Hausärzte oder Gynäkologen pro Woche fünf offene Sprechstunden für Patienten anbieten, die vorher keinen Termin vereinbart haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.