Sie sind hier:

Spanische Nordafrika-Exklave - Hunderte Migranten stürmen Ceuta

Datum:

Die spanische Exklave Ceuta gilt für Flüchtlinge als Tor nach Europa. Nun versuchten Migranten unter dem Einsatz von Gewalt dorthin zu gelangen.

Flüchtlinge auf dem Grenzzaun der Exklave Ceuta. Archivbild
Flüchtlinge auf dem Grenzzaun der Exklave Ceuta. Archivbild Quelle: Antonio Sempere/EFE/dpa

Hunderte Flüchtlinge sind gewaltsam in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Zwischen 450 und 600 Migranten hätten die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune überwinden können. Das berichteten spanische Medien.

Die Migranten hätten die Beamten attackiert. Sie setzten demnach unter anderem selbstgebaute Flammenwerfer und Branntkalk, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursacht, ein. Es habe sich um den größten Ansturm seit Jahren auf die Exklave gehandelt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.