Sie sind hier:

SPD-Duo Walter-Borjans/Esken - Umbau des Steuersystems gefordert

Datum:

Im Rennen um den SPD-Vorsitz positioniert sich das Kandidatenduo Walter-Borjans/Esken in Sachen Steuern: Entlastet werden sollen vor allem kleine und mittlere Einkommen.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans (beide SPD). Archivbild
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans (beide SPD). Archivbild
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Das SPD-Kandidatenduo Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken fordert laut einem Medienbericht einen radikalen Umbau des Steuersystems. Ein Papier mit dem Titel "Umverteilung für die Vielen" sehe vor, dass Vermögende be- und untere Einkommensschichten entlastet werden, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die beiden Kandidaten für den SPD-Vorsitz wollen nicht nur die Vermögensteuer wieder einführen, sondern auch die Grundsteuer durch eine nicht auf Mieter umlegbare Bodenwertsteuer ersetzen.

"Wir wollen kleine und wirklich mittlere Einkommen spürbar entlasten und gleichzeitig den Durchschnittssteuersatz für die zehn Prozent der höchsten Einkommen anheben", zitiert das RND aus dem Papier. Im Gegenzug könne der Solidaritätszuschlag komplett abgeschafft werden.
Das Ehegattensplitting wollen die beiden Kandidaten durch einen Familientarif mit Kinderbonus ersetzen.

Eine Steuer für die, die es besonders dicke haben: Das ist das Prinzip der Vermögenssteuer. Die SPD will sie wieder einführen. Was spricht dafür - was dagegen?

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.