Sie sind hier:

SPD-Ergebnis in Brandenburg - Woidke lobt "Erfolgsgeschichte"

Datum:

Nur knapp kann die SPD in Brandenburg die AfD hinter sich lassen. SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke sieht die Ursache dafür bei "sozialen Fragen".

Dietmar Woidke
Dietmar Woidke
Quelle: dpa

Brandenburgs Ministerpräsident, Dietmar Woidke (SPD), sieht eine Ursache für den Erfolg der AfD bei der Landtagswahl in der Unzufriedenheit vieler Ostdeutscher. "Das geht beim Lohn los, das geht bei der Rente weiter. Es geht um soziale Fragen", sagte Woidke im ZDF. Auch der Infrastrukturausbau spiele für die Menschen eine wichtige Rolle.

Gleichzeitig zeigte er sich stolz über den eigenen Erfolg: "Wir haben heute Erfolgsgeschichte geschrieben." Mit 26,2 Prozent liegt die SPD vor der AfD, die 23,5 Prozent erreicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.