Sie sind hier:

SPD-Justizministerin - Lambrecht gegen GroKo-Ausstieg

Datum:

Im Rennen um den SPD-Vorsitz werben mehrere Kandidaten-Teams für ein vorzeitiges Ende der Koalition mit CDU und CSU. Die Justizministerin ist anderer Meinung.

Lambrecht (SPD) ist seit 100 Tagen Justizministerin. Archivbild
Lambrecht (SPD) ist seit 100 Tagen Justizministerin. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) ist gegen einen vorzeitigen Ausstieg ihrer Partei aus der Großen Koalition mit der Union. "Es gibt viele gute Gründe, die für eine Fortsetzung der Koalition sprechen", sagte sie im Interview der "Deutschen Richterzeitung".

Für Verbesserungen für die Bürger brauche man entsprechende parlamentarische Mehrheiten. "Deshalb werde ich für eine Fortsetzung der Koalition werben", betonte Lambrecht, die seit 100 Tagen Justizministerin ist.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.