Sie sind hier:

SPD-Konzept - Gabriel übt Kritik an Grundrente

Datum:

Nach Ansicht von Ex-Außenminister Gabriel betreiben Union und seine Sozialdemokraten eine "Scheckbuch-Politik". Die Grundrente der SPD stuft er gar als unfair ein.

Sigmar Gabriel übt Kritik an SPD-Konzept für Grundrente. Archiv
Sigmar Gabriel übt Kritik an SPD-Konzept für Grundrente. Archiv
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel ist kritisch mit den SPD-Plänen für eine Grundrente ins Gericht gegangen. "Die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, die nicht mal zwischen Vollzeittätigkeit und Teilzeit unterscheiden will, dürfte langjährigen Beitragszahlern der Rentenversicherung unfair vorkommen", schreibt er im "Tagesspiegel".

In der Koalition pocht die SPD auf eine Grundrente ohne Prüfung der Bedürftigkeit. Die Union will einen Aufschlag auf Minirenten an die Prüfung des tatsächlichen Bedarfs koppeln.

Auch den geplanten Berliner Mietendeckel sieht Gabriel kritisch, da dieses Vorhaben des rot-rot-grünen Senats wohlhabenderen Mietern in größeren Wohnungen reicherer Stadtteile mehr helfe als wohnungssuchenden jungen Familien. Gabriel nannte diese Beispiele, um deutlich zu machen, dass Union und SPD seiner Ansicht nach "Scheckbuch-Politik" betreiben. "Die Menschen wollen nicht mehr Geld, sondern Orientierung für morgen in einer unübersichtlichen Welt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.