Sie sind hier:

SPD-Parteitag geht weiter - Müller wirbt für mehr Risiko

Datum:

Die Sozialdemokraten wollen am zweiten Tag ihres Parteitags die Sozialpolitik in den Mittelpunkt stellen. Zum Auftakt wirbt Berlins SPD-Regierungschef Müller für mehr Risiko.

Müller (SPD) spricht beim SPD-Bundesparteitag in Berlin.
Müller (SPD) spricht beim SPD-Bundesparteitag in Berlin.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) hat seine Partei zu mehr Mut und Risikobereitschaft aufgefordert. "Wenn Zeiten sich ändern, müssen wir doch in der SPD auch die Kraft haben, mal neue Antworten zu geben und einen neuen Weg zu beschreiten", sagte er zum Auftakt des zweiten Tags des SPD-Parteitags in Berlin.

Die SPD müsse auch mal ein Wagnis eingehen. Als Beispiel nannte Müller die Einführung eines Mietenstopps in Berlin, "um den Berlinern eine Atempause zu verschaffen".

Bürgergeld und Mindestlohn

Am zweiten Tag ihres Parteitags wollen die Sozialdemokraten die Sozialpolitik in den Mittelpunkt stellen. Der Vorstand schlägt unter anderem vor, das ungeliebte Hartz IV durch ein Bürgergeld abzulösen und für Betroffene Erleichterungen zu schaffen, etwa beim Überprüfen von Vermögen und Wohnungsgröße sowie bei Sanktionen. Der Mindestlohn soll perspektivisch auf 12 Euro steigen.

Am Freitag hatten die Delegierten Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu den neuen Parteichefs gewählt.

Alle Entwicklungen und aktuellen Informationen zum SPD-Parteitag können Sie in unserem Liveblog verfolgen!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.