ZDFheute

Heil will nicht für Parteivorsitz kandidieren

Sie sind hier:

SPD-Spitze - Heil will nicht für Parteivorsitz kandidieren

Datum:

Nach dem Nahles-Rücktritt wird die SPD kommissarisch von einem Trio geführt. Doch das Trio will nicht kandidieren. Nun schließt ein weiterer Spitzenpolitiker eine Kandidatur aus.

Hubertus Heil will nicht für SPD-Vorsitz kandidieren. Archivbild
Hubertus Heil will nicht für SPD-Vorsitz kandidieren. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Arbeitsminister Hubertus Heil will sich nicht um den Posten des SPD-Vorsitzenden bewerben. Er habe nicht vor, zu kandidieren - er wisse aber, wen er wolle, sagte Heil dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Zu seinem Favoriten äußerte er sich nicht.

Er machte aber deutlich, dass der neue Parteichef oder die neue Parteichefin "Verantwortung, Leidenschaft und Augenmaß" bräuchten. Heil war in Parteikreisen als möglicher Nahles-Nachfolger gehandelt worden.

Heil fügte hinzu: "Bei der Wahl des Vorsitzenden lassen sich personelle und programmatische Fragen nicht trennen - das zu glauben, wäre naiv." Er wolle eine Parteispitze, die die SPD nach vorn und nicht an den Rand führe. "Wir müssen jetzt erst mal Stabilität in die Partei bringen und in Regierungsverantwortung Probleme lösen." Das werde hoffentlich zeitnah gelingen, so Heil.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.