Sie sind hier:

Neue Absage an Große Koalition - SPD will kein "Reserverad" sein

Datum:

Ein Scheitern der Jamaika-Sondierungen könnte die SPD in die Zwickmühle bringen. Generalsekretär Heil bekräftigt aber die Absage an eine Große Koalition.

Hubertus Heil bleibt dabei: keine Große Koalition.
Hubertus Heil bleibt dabei: keine Große Koalition. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat die Haltung seiner Partei bekräftigt, nicht erneut eine Große Koalition einzugehen. "Wir stehen nicht als Reserverad zur Verfügung", sagte Heil dem "Focus". "Wenn die Jamaika-Parteien nicht in der Lage sind, eine Regierung zu bilden, könnte es auf Neuwahlen hinauslaufen."

Auch die Duldung einer Minderheitsregierung lehnte er ab. Es stünden wichtige Entscheidungen in Europa an, sagte Heil. Deswegen sei Deutschland mit ganzer Kraft gefragt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.