Sie sind hier:

Speicherung von Bodycam-Videos - Kelber will deutsche Server

Datum:

Es sei nur eine Übergangslösung, sagt die Bundespolizei. Der Bundesdatenschutzbeauftragte übt aber heftige Kritik am Speicherort der Bodycam-Videos von Polizisten.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD). Archivbild
Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD). Archivbild
Quelle: Tim Brakemeier/dpa

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat die Bundespolizei kritisiert, weil sie Einsatz-Aufnahmen auf Servern des US-Konzerns Amazon speichert. Kelber forderte, zu einem deutschen Cloud-Anbieter zu wechseln.

"Wir haben bereits 2018 der Bundespolizei und dem Bundesinnenministerium mitgeteilt, dass wir die Speicherung der Bodycam-Daten in der Amazon Cloud für rechtswidrig halten", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Bundespolizei hatte dies als Übergangslösung verteidigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.