Sie sind hier:

Spitzel in der SPD-Zentrale - BND überwachte Willy Brandt

Datum:

Der Auslandsgeheimdienst BND soll Willy Brandt eingehend bespitzelt haben. Das belegen Protokolle aus dem Nachlass des ehemaligen BND-Chefs Reinhard Gehlen.

Der BND installierte einen Spitzel im Umfeld von Willy Brandt.
Der BND installierte einen Spitzel im Umfeld von Willy Brandt. Quelle: Heinz Wieseler/dpa

Der ehemalige SPD-Chef Willy Brandt wurde nach einem Medienbericht in seiner Zeit als Vizekanzler und Außenminister vom Bundesnachrichtendienst (BND) geheimdienstlich umfangreicher überwacht, als bekannt ist.

So habe der eigentlich für die Auslandsaufklärung zuständige Dienst einen Spitzel in der SPD-Zentrale platziert, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Sie beruft sich auf den bislang geheimen Nachlass des ersten BND-Chefs Reinhard Gehlen, der ihr vorliegt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.