ZDFheute

Ostdeutsche unterrepräsentiert

Sie sind hier:

Spitzenbeamte in Ministerien - Ostdeutsche unterrepräsentiert

Datum:

Auch 30 Jahre nach dem Fall der Mauer fallen nur wenige Top-Jobs in den Bundesministerien an Ostdeutsche. Besonders frappierend ist die Diskrepanz bei den Abteilungsleitern.

Bundesinnenministerium in Berlin. Archivbild
Bundesinnenministerium in Berlin. Archivbild
Quelle: Rainer Jensen/dpa/Pool/dpa

In den Leitungsebenen der Bundesministerien sind Ostdeutsche auch drei Jahrzehnte nach der Wende weiter unterrepräsentiert. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Linken-Anfrage hervor.

Demnach sind von 1.750 Referatsleitern in den Bundesministerien und im Kanzleramt nur 217 in Ostdeutschland geboren. Das entspricht gut 12 Prozent, bei einem Anteil von rund 17 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Bei den Abteilungsleitern liegt der Anteil mit 3 von 121 Beamten noch niedriger.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.