Sie sind hier:

Staat soll mitbezahlen - Bayern fordert Dürreversicherung

Datum:

Ob nach 2018 eine weitere Missernte droht, wird sich im Mai entscheiden. Viele deutsche Bauern sind aber nicht gegen Dürre abgesichert. Bayern will das ändern.

Auch in diesem Jahr droht wieder eine lange Dürreperiode.
Auch in diesem Jahr droht wieder eine lange Dürreperiode.
Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Wegen der neuerlich drohenden Dürre startet Bayern eine Bundesratsinitiative für eine staatlich gestützte Versicherung. Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) schlug eine Lösung wie in Österreich vor: Eine Mehrgefahrenversicherung, die Schutz gegen Naturrisiken wie Dürre umfasst. Die Hälfte der Kosten sollen Bund und Länder übernehmen.

Unterdessen hoffen Deutschlands Bauern nach einem ungewöhnlich trockenen April auf einen feuchten Mai. Sonst stünde die zweite Missernte in Folge bevor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.