Sie sind hier:

Staatliche Kunstsammlung Dresden - 12.700 Kunstwerke zurückgegeben

Datum:

12.700 Kunstwerke der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind an ihre Eigentümer zurückgegeben worden.

Prof. Dr. Gilbert Lupfer.
Prof. Dr. Gilbert Lupfer.
Quelle: Ronald Bonss/dpa-Zentralbild/dpa

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) haben im Zuge der Provenienzrecherche bisher mehr als 12.700 Stücke aus ihren Museen an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Darunter waren fast 660 Objekte der sogenannten NS-Raubkunst, so der Leiter des Forschungsprojekts "Daphne", Lupfer.

Auch gut 8.130 Werke, die im Zuge von DDR-Unrecht in die Sammlungen kamen, erhielten deren frühere Besitzer nach genauer Prüfung zurück. Mit dem Projekt klären die SKD die Herkunft ihrer Erwerbungen seit 1933.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.