Sie sind hier:

Staatsanwältin zu Fall Susanna - Keine Versäumnisse bei Polizei

Datum:

Hätte die Leiche der 14-jährigen Susanna früher gefunden werden können? Wegen solcher und anderer Fragen in diesem Fall steht die Polizei nun in der Kritik.

Die Polizeiarbeit im Fall Susanne steht in der Kritik.
Die Polizeiarbeit im Fall Susanne steht in der Kritik. Quelle: Arne Dedert/dpa

Die Staatsanwaltschaft sieht im Fall der getöteten Susanna keine Versäumnisse in der Ermittlungsarbeit der Wiesbadener Polizei. "Wir haben keinerlei Anhaltspunkte, dass sich die Polizei nicht richtig verhalten hat", sagte die Oberstaatsanwältin in Wiesbaden.

Die Prüfung der Polizeiarbeit sei am Rande auch Gegenstand der Ermittlungen in dem Fall. Der irakische Flüchtling Ali B. wird verdächtigt, die 14-jährige Susanna am Abend des 22. Mai vergewaltigt und umgebracht zu haben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.