Sie sind hier:

Staatsanwaltschaft ermittelt - Erdrutsch in Rom reißt Autos mit

Datum:

In der italienischen Hauptstadt ist eine Straße eingebrochen. Nun wird unter anderem geprüft, ob der Erdrutsch durch Bauarbeiten ausgelöst wurde.

Bei dem Erdrutsch in Rom wurde niemand verletzt.
Bei dem Erdrutsch in Rom wurde niemand verletzt.
Quelle: Matteo Nardone/Pacific Press via ZUMA Wire/dpa

Ein Erdrutsch hat in Rom mehrere Autos in die Tiefe gerissen. Eine Straße im Stadtteil Balduina sei um die zehn Meter abgesackt, teilte die Feuerwehr mit. Rund 20 Familien mussten laut Nachrichtenagentur Ansa nach dem Vorfall aus Sicherheitsgründen ihre Häuser verlassen. Verletzt wurde niemand.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Das Unglück hatte sich offenbar angekündigt: Medienberichten zufolge hatten Anwohner den Behörden bereits Risse in der Straße unweit einer Baustelle gemeldet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.