Sie sind hier:

Staatsbesuch in China - Steinmeier würdigt Menschenrechte

Datum:

Am dritten Tag seiner Chinareise spricht der Bundespräsident auch das heikelste Thema an. Konkret wird er bei der Frage der Menschenrechte aber nicht.

Bundespräsident Steinmeier spricht an der Sichuan Uni.
Bundespräsident Steinmeier spricht an der Sichuan Uni.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Staatsbesuch in China den Schutz der Menschenrechte und die Regeln der Vereinten Nationen als Fundament der internationalen Ordnung hervorgehoben.

Die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vor 70 Jahren sei ein "Glücksfall der Geschichte", sagte Steinmeier vor Studenten der Universität von Sichuan in der Stadt Chengdu. Auf konkrete Vorwürfe gegen China ging Steinmeier aber nicht direkt ein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.