Sie sind hier:

Staatskrise in Venezuela - Steinmeier verlangt freie Wahlen

Datum:

Bundespräsident Steinmeier hat im Rahmen seiner Südamerika-Reise klare Worte zur Situation in Venezuela: Das Land sei "am Rande des Abgrunds".

Bundespräsident Steinmeier hat sich für freie Präsidentschaftswahlen in Venezuela ausgesprochen - nur mit einer "legitimen Grundlage" gebe es Hoffnung für die Bevölkerung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich für freie Präsidentschaftswahlen in Venezuela ausgesprochen. Im kolumbianischen Cartagena sagte Steinmeier: "Venezuela ist nach Jahren der Autokratie und der Misswirtschaft am Rande des Abgrunds."

Nur wenn ein neuer Präsident "auf einer glaubwürdigen, legitimen Grundlage" und damit durch eine ehrliche Wahl das Amt innehabe, werde es Hoffnung auf eine Zukunft für die Menschen in Venezuela geben. Steinmeier ist derzeit auf Südamerika-Reise.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.