Sie sind hier:

Stadler-Nachfolge - Bram Schot soll Audi-Chef werden

Datum:

Der Chefsessel bei Audi in Ingolstadt war nach der Festnahme Stadlers nur kommissarisch besetzt. Das soll sich am Donnerstag ändern.

Bram Schot ist seit Juni Audi-Interimschef.
Bram Schot ist seit Juni Audi-Interimschef.
Quelle: Armin Weigel/dpa

Seit einem halben Jahr steht Audi-Vertriebschef Bram Schot kommissarisch an der Spitze des Autoherstellers - am Donnerstag soll er nun zum ordentlichen Vorstandsvorsitzenden befördert werden. Darüber bestehe Einigkeit, hieß es vor der Audi-Aufsichtsratssitzung. Schot werde wahrscheinlich einen Dreijahresvertrag erhalten.

Der 57-jährige Niederländer war im Juni zum Interimschef berufen worden, nachdem Vorstandschef Rupert Stadler wegen Betrugsvorwürfen im Dieselskandal verhaftet worden war.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.