Sie sind hier:

Städte in Griechenland - Streik legt Verkehr lahm

Datum:

In Griechenland ist der öffentliche Nahverkehr zum Erliegen gekommen. Anlass für die landesweiten Streiks ist der Haushaltsplan der Regierung für das Jahr 2019.

Das Parlament will am 18. Dezember über Sparmaßnamen abstimmen.
Das Parlament will am 18. Dezember über Sparmaßnamen abstimmen.
Quelle: Petros Giannakouris/AP/dpa

Wegen eines 24-stündigen landesweiten Streiks ist es in Athen und anderen griechischen Städten zum Verkehrschaos gekommen. Busse fuhren nur, um die Streikenden zu Demonstrationen zu bringen. Der übrige öffentliche Nahverkehr fiel aus. Auch die Fähren blieben in den Häfen vertäut.

Zum Streik hatten griechische Gewerkschaftsbünde aufgerufen. Sie fordern unter anderem die Erhöhung des Mindestlohns von 586 auf 751 Euro im Monat, die Rücknahme von Rentenkürzungen sowie Steuersenkungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.