Sie sind hier:

Stärkung des Staatsdienstes - Beamtenbund appelliert an Politik

Datum:

Personelle Engpässe erschweren die Arbeit bei der Polizei, in Schulen und Verwaltungen immer mehr. Aus Sicht des Beamtenbunds muss sich das ändern.

Beamtenbund-Chef Dauderstädt tritt nicht mehr an.
Beamtenbund-Chef Dauderstädt tritt nicht mehr an. Quelle: Uli Deck/dpa

Unmittelbar vor dem Gewerkschaftstag des Beamtenbunds dbb hat der scheidende dbb-Chef Klaus Dauderstädt eine Stärkung des Staatsdienstes gefordert. "Die Funktionsfähigkeit des öffentlichen Dienstes muss gesichert werden", sagte er.

"Erst zu reagieren, wenn die Kollegen in der Lehrerschaft oder bei der Polizei bereits in Ruhestand gehen, ist zu spät." Von diesem Sonntag bis Dienstag findet der 24. dbb-Gewerkschaftstag in Berlin statt. Am Montag wird der Nachfolger von Dauderstädt gewählt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.