Sie sind hier:

Stahl- und Aluminiumimporte - USA erwägen hohe Strafzölle

Datum:

Die Stahlbranche gerät ins Visier der US-Regierung. Sie wirft zahlreichen Unternehmen Preisdumping vor. US-Handelsminister Ross schlägt hohe Strafzölle vor.

Auf dem Stahlmarkt gibt es weltweite Überkapazitäten.
Auf dem Stahlmarkt gibt es weltweite Überkapazitäten. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die USA erwägen zum Schutz ihrer heimischen Wirtschaft hohe Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte einzuführen. US-Handelsminister Wilbur Ross veröffentlichte entsprechende Vorschläge. Sie sehen verschiedene Möglichkeiten vor, um die US-Stahlindustrie gegen Importe zu schützen.

"Die Frage war, ob die Nationale Sicherheit beeinträchtigt ist. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass sie das ist", sagte Ross. Aluminium und Stahl spielen in den USA eine große Rolle für die Rüstungsindustrie.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.