Sie sind hier:

Stahl und Aluminium - USA verhängen Einfuhrzölle

Datum:

Wie angekündigt hat US-Präsident Donald Trump den Erlass für Strafzölle auf Stahl und Aluminium unterschrieben. Für die Nachbarn gilt diese Regelung nicht.

Donald Trump hat den Erlass für Einfuhrzölle unterschrieben.
Donald Trump hat den Erlass für Einfuhrzölle unterschrieben. Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

Die USA verhängen weltweite Einfuhrzölle auf Stahl in Höhe von 25 Prozent und auf Aluminium in Höhe von 10 Prozent. Ausgenommen werden zunächst nur die Nachbarn Mexiko und Kanada, wie Präsident Donald Trump in Washington bekanntgab. Die Zölle sollen innerhalb von 15 Tagen in Kraft treten.

Der Schutz der heimischen Stahl- und Aluminiumproduktion sei entscheidend für die nationale Sicherheit, hieß es. Eine Klausel soll ermöglichen, mit Einzelfall-Verhandlungen Erleichterungen zu erreichen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.