ZDFheute

Thyssenkrupp macht hohe Verluste

Sie sind hier:

Stahlriese in roten Zahlen - Thyssenkrupp macht hohe Verluste

Datum:

Thyssenkrupp will sich neu aufstellen. Doch der Konzernumbau ist teuer und Geld verdient der wankende Stahlriese auch im ersten Geschäftsquartal 2019/20 nicht.

Konzernzentrale von ThyssenKrupp in Essen.
Konzernzentrale von ThyssenKrupp in Essen.
Quelle: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Der angeschlagene Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp hat auch im ersten Geschäftsquartal 2019/20 tiefrote Zahlen geschrieben. Vor allem das Stahlgeschäft lief schwach. Dazu belasteten der Konzernumbau, höhere Zinsaufwendungen und Aufwendungen im Zusammenhang mit der geplanten Trennung vom Aufzugsgeschäft.

Der Nettoverlust belief sich per Ende Dezember auf 372 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Im Vorjahresquartal hatte Thyssenkrupp noch einen Gewinn von 60 Millionen Euro erzielt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.