Sie sind hier:

Start verschoben - Probleme mit NASA-Weltraumteleskop

Datum:

Das "James Webb"-Weltraumteleskop soll der NASA künftig neue Bilder aus dem frühen Universum liefern. Doch der Zusammenbau macht Probleme.

Bau des James-Webb-Weltraumteleskops. Archivbild
Bau des James-Webb-Weltraumteleskops. Archivbild Quelle: Chris Gunn/NASA/Goddard/dpa

Die NASA hat den Start ihres künftigen Weltraumteleskops auf 2020 verschoben. Die US-Weltraumbehörde teilte mit, sie brauche mehr Zeit, um das James-Webb-Weltraumteleskop zusammenzubauen und zu testen. Es gilt als Nachfolger des Hubble-Weltraumteleskops, das derzeit die Erde umrundet.

Thomas Zurbuchen von der NASA sagte zur Begründung der Verzögerung, bei den Vorbereitungen seien Fehler gemacht worden und die NASA habe den Umfang der Aufgabe unterschätzt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.