Sie sind hier:

Stasi-Unterlagenbeauftragter - Erstürmung setzte weltweit Zeichen

Datum:

DDR-Bürger verhinderten vor 30 Jahren, dass die Stasi weitere Akten vernichtet. Zum Jahrestag wird noch einmal hervorgehoben, wie wichtig dieses Ereignis war.

Stasi-Unterlagenbeauftragter Roland Jahn. Archivbild
Stasi-Unterlagenbeauftragter Roland Jahn. Archivbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Der Bundesbeauftragte für die StasiUnterlagen, Roland Jahn, bewertet die Erstürmung der Stasi-Zentrale vor 30 Jahren als wichtigen geschichtlichen Wendepunkt und Ereignis von Weltrang.

"Erstmalig in der Welt wurden die Dienststellen einer Geheimpolizei von Bürgern besetzt, die Akten gesichert und der Gesellschaft später zugänglich gemacht. Das ist zum Vorbild geworden. Wir haben weltweit ein Zeichen gesetzt", sagte er der "Nordwest-Zeitung". Der Ex-DDR-Bürgerrechtler war am 15.Januar 1990 als Journalist dabei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.