Sie sind hier:

Stationierung in Europa - Nato reagiert auf Russland-Raketen

Datum:

Neben dem Nahen Osten gibt es für die Nato noch eine andere große Baustelle. Wie antwortet man auf die Stationierung russischer Raketensysteme?

Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär. Archivbild
Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär. Archivbild
Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Die Nato will in diesem Jahr auf die Stationierung von atomwaffenfähigen russischen Marschflugkörpern in Europa reagieren. "Wenn es um die SSC-8 geht, werden wir an Luftverteidigungs- und Flugkörperabwehrsystemen arbeiten, an konventionellen Waffen, an erhöhter Alarmbereitschaft und einer Verlängerung der Vorwarnzeiten", sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Zudem betonte er, dass die Nato keine neuen landgestützten Atomraketen in Europa stationieren wolle. Außerdem wolle man die Rüstungskontrolle stärken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.